Das Jahr 2021 ist geprägt von so vielen Google-Updates wie lange nicht mehr. Darunter: Spam-Update (in doppeltem Rollout), Google Core Update – oder das Page Experience Update, welches die Einführung der Core Web Vitals als Rankingfaktor zum Thema hat.

Letzteres wurde nun von offizieller Seite als vollständig ausgerollt deklariert.

Auf Twitter heißt es sinngemäß: „Der Page Experience Rollout ist jetzt vollständig.“ In diesem Zuge wurden auch gleich Änderungen an der Google News App angemerkt.

Ranking-Veränderungen durch Core Web Vitals: Es sieht danach aus

Das Page Experience Update hat die Core Web Vitals als offiziellen Ranking-Faktor für Websites in der Google-Suche etabliert. Was genau die Google Core Web Vitals sind, erfährst Du hier.

An dieser Stelle in Kürze erklärt: Die Core Web Vitals sind Qualitätsmerkmale, die die Suchmaschine künftig heranzieht, um die Nutzererfahrung auf einer Website zu bewerten. Dabei geht es im Besonderen um drei Metriken:

  • Largest Contentful Paint: Wie schnell lädt eine Seite?
  • First Input Delay: Wie schnell reagiert eine Seite auf Interaktion?
  • Cumulative Layout Shift: Wie stabil ist die Darstellung während des Ladevorgangs?

Inwieweit diese Qualitätssignale und deren Gewährleistung das Google-Ranking künftig durcheinanderwirbeln könnten, bleibt abzuwarten, bis verwertbare Langzeitdaten vorliegen. Jedoch hat sich Sistrix bereits an eine erste Einordnung gewagt. Das Ergebnis: Die Core Web Vitals tangieren das organische Ranking.

Bessere Rankings – mehr Klicks – mehr Kunden | Jetzt SEO-Projekt anfragen!

Zuverlässig, erfahren und immer up to date: marmato ist Dein Experte für alle Fragen rund ums Online-Marketing – von der Strategie bis zur Umsetzung. Willst Du mehr Leads über die organische Suche generieren? Jetzt Kontakt aufnehmen und unverbindlich dein Projekt anfragen!

marmato SEO anfragen

Schlechte Core Web Vitals führen zu Sichtbarkeitsverlusten

Sistrix hat eine Bewertung anhand des eigenen Sichtbarkeitsindexes vorgenommen. Es wurden Seiten betrachtet, die entweder eine gute Page Experience aufweisen – oder eben eine schlechte.

Es wurden dabei lediglich Websites in die Betrachtung mit aufgenommen, die mindestens einen Sichtbarkeits-Score von 0,1 vorweisen konnten. Als Timeline wurde der Zeitraum des Page Experience Updates festgelegt.

Das Ergebnis im Überblick:

  • Generell konnte im Duchschnitt aller betrachteten Websites eine Sichtbarkeitssteigerung von 2,7% festgestellt werden.
  • Websites, die alle drei Vorgaben der Core Web Vitals erfüllen, ranken im Schnitt nochmal einen Prozentpunkt besser.
  • Websites, die keine gute Page Experience vorweisen können, ranken hingegen ganze 3,7% schlechter.

Ob dieses Ergebnis ein allgemeingültiger Richtwert sein kann oder ob sich in der Relevanz der Core Web Vitals noch mehr tun wird, bleibt abzuwarten. Abwarten sollte man hingegen nicht, sich bereits jetzt in Sachen Page Experience gut aufzustellen. Denn die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht. Und wie man an diesem Update-freudigen Jahr sieht: Auch Google ist hellwach und bereit für weitere Veränderungen am Algorithmus.

Hat dir der Beitrag gefallen? Bewerte uns!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]